Kultur & Brauchtum im Allgäu

Echt, zünftig und bunt

Das Brauchtum im Allgäuer Seenland ist vielfältig und bis heute lebendig geblieben. Das ganze Jahr über wird es liebevoll gepflegt – beim Funkenfeuer, Maibaum aufstellen, Viehscheid, Hornerrennen, Klausen- und Bärbeletreiben. Ob urig, tierisch oder geheimnisvoll – spannend ist es immer und Spaß macht es sowieso.

Die  aktuellen Kultur- & Brauchtumsveranstaltungen findet ihr hier unten in unserem

Veranstaltungskalender

Alphornblasen

Geburtsort und -stunde des Alphorns sind und bleiben wohl unbekannt. In der Regel diente das Alphorn jedorch zur Verständigung in unzugänglichem Gelände bzw. bergigem Gebiet. Heute können Sie in Sulzberg und Buchenberg die Alphornbläser an verschiedenen Heimatabenden oder Bergmessen während der Sommermonate hören.

Hornerrennen

Beim jährlich stattfindenden Hornerrennen können Sie die tollkühnen Fahrer auf ihren Horner-Schlitten ins Tal fahren sehen. Die Hornerrennen in Sulzberg und Weitnau sind sowohl bei Fahrern als auch bei Zuschauern gleichermaßen beliebt. Die anspruchsvolle Strecke erfordert gutes Material und höchsten Einsatz. Hier wird um Hundertstel-Sekunden gekämpft, so dass das Rennen bis zum letzten Team spannend bleibt. Nicht immer gelingen alle Kurvenmanöver, so dass auch für Auflockerung während des Rennens gesorgt ist.

Musikkapellen

Die 10 Blaskapellen im Allgäuer Seenland sind nicht nur auf den Festen anzutreffen, sondern auch bei Kirchenveranstaltungen, bei den traditionellen Umzügen oder bei den im Sommer stattfindenden Standkonzerten.

Klausen- und Bärbeletreiben

Das Klausen- und das Bärbeletreiben ist zurückzuführen auf einen alten heidnischen Brauch, der aus rauhen Urständen im Oberallgäu stammt... Der alte Brauch des "Bärbele Treibens" ist vor einigen Jahren im Oberallgäu wiederbelebt worden, dort haben ausschließlich die Frauen das Sagen. Als alte "Weiber" verkleidete Frauen ziehen am 4. Dezember - am "Barbara's Tag" - mit ihren Weidenruten durch die vorweihnachtlichen Straßen, um den einen oder anderen Rutenhieb zu verteilen und Barbarazweige zu verteilen. Die in Felle gehüllten, rutenschwingenden und ziemlich furchterregend aussehenden Rumpelklausen ziehen am Abend des 6. Dezembers durch die Gassen.

Viehscheid

Der Viehscheid läutet im Allgäu den Herbst ein. Im September beenden Älpler und Hirten den ca. 100 Tage dauernden Sommerurlaub des Viehs in den Alpen. Traditionell tragen die Tiere als Festschmuck Blumenkränze und große Schellen. Ein zünftiges Rahmenprogramm mit Bierzelt und Live-Musik darf dabei nicht fehlen!

Funkenfeuer

Das Funkenfeuer ist ein alter Feuerbrauch, der jedes Jahr am Funkensonntag stattfindet. Der Funken ist meist ein Strohhaufen oder aufgeschichteter Holzturm, der nach Einbruch der Abenddämmerung unter den Augen der Dorfbevölkerung angezündet wird, um den Winter zu vertreiben.

Aktuelle Veranstaltungen

Kultur & Brauchtum im Allgäu