Allgaeuer Seenland
schießen Suchen & Buchen
/

Burgruine Alt-Trauchburg

Auf einem Nagelfluh-Höhenrücken von Wald umgeben, auf 900 Meter ü.N.N., liegt die altehrwürdige Burgruine Alttrauchburg, der Rest einer ehemals großen Dynastenburg im Allgäu. Die Alt-Trauchburg gehört zu den besterhaltenen Ruinen der Burgenregion Allgäu und wurde in den Jahren 1985 bis 1998 vom Markt Weitnau, örtlichen Vereinen und unter Mithilfe des Landkreises Oberallgäu, des Bezirks Schwaben und des Landes Bayern saniert und restauriert. Ein großer Teil der ehemaligen Gebäude der weitläufigen Burganlage kann zumindest an den Grundmauern noch erkannt werden.

Wegbeschreibung

Unsere Wanderung beginnt am Parkplatz am Gasthof „Goldener Adler“ in Weitnau. Wir wandern nordwärts an der alten „Brauerei“ und dem Bräustüble vorbei und laufen auf befestigtem Weg bergan. Wir folgen dem gut beschilderten Weg zur Alttrauchburg und erreichen nach 30 Minuten den Sonneckgrat, dem wir nur kurze Zeit in westlicher Richtung folgen, um ihn gleich wieder, den Nordhang hinuntersteigend, zu verlassen. Nach 20 Minuten haben wir den Parkplatz an der Alttrauchburg erreicht. Die gemütliche Burggaststätte lädt uns zur Einkehr und zum Erholen ein.

Tipp

In den Sommermonaten finden jeden Mittwoch Führungen auf der Alt-Trauchburg statt. Nähere Informationen gibt es im Tourismusbüros Weitnau, Tel. 08375 / 9202-41

 

 

Eckdaten

Ausgangspunkt: Kleinweiler
Länge: 5,3 km / Rundweg
Gehzeit: 2:00 h

Wanderparkplatz

Infos

Start bei Letz (Kleinweiler ) am Parkplatz Wassertretstelle. Wir wandern nach Süden den Wanderweg hinauf. Nach kurzer Zeit erreichen wir den Waldweg zur Alttrauchburg, dem wir rechts bergan folgen. Wir erreichen die Burgruine mit der Burggaststätte, die zur ersten Rast einlädt. Unser Weg führt uns vom Parkplatz bergauf den Forstweg entlang bis zum Wegende. Links durch den Wald bergauf. Mit einem Abstecher nach links kommen wir zum Hofener Berg (1068m) mit einer Aussicht auf Kleinweiler. Zurück auf dem Waldweg laufen wir am Sonneckgrat an alten Buchenbäumen und dem Aussichtspunkten ins Weitnauer Tal vorbei  bis wir nach links der Beschilderung steil bergab zur Burgruine Alttrauchburg folgen. Unterhalb der Burg begeben wir uns rechts über den Burgplatz an der St. Georgskapelle vorbei über einen Pfad hinab der uns über ein Brückchen wieder zurück an den Aussichtspunkt bringt.