Allgäuer Seenland
schießen Suchen & Buchen
/

Alpe Wachters

Die Alpe Wachters gilt als wunderschönes Ausflugsziel mit Sonnenterrasse und herrlichem Blick auf die Allgäuer Alpen und den Niedersonthofener See.

Sie erreichen die Alpe Wachters über eine Wanderung ab der Ortsmitte von Memhölz (Gehzeit ca. 1 Std.) oder über einen kleinen Spaziergang ab dem Weiler Ettlis (Gehzeit ca. 20 Min.) Auch mit dem Kinderwagen können Sie die Alpe erreichen.

Hier erhalten Sie neben allerlei Erfrischungsgetränken auch Kaffee, Kuchen, Eis und deftige Brotzeiten. Toiletten sind vorhanden.

Stoffelbergalpe

Die Senn-Alpe Stoffelberg, im Landschaftsschutzgebiet Stoffelberg liegend, wird von der Familie Moll-Hochholzer nach den Grundsätzen des Demeterverbandes ökologisch bewirtschaftet.

Hier an einem der schönsten Flecken im Oberallgäu mit wunderbarem Blick auf die Berge des Allgäuer Hauptkamms weiden im Sommer, von Mai bis September, behornte Kühe von Bio-Betrieben aus dem Tal. Auf den artenreichen Alpweiden finden die Kühe im ganztägigem Weidegang Gräser, Kräuter und Blumen, aus denen allein sie die aromatische, schmackhafte und be-
kömmliche Milch erzeugen. Auch die ein oder andere Distel findet hier noch Lebensraum und trägt zur ökologischen Vielfalt bei.

Die Kühe werden gemolken und die Milch möglichst schonend zu Alp- und Bergkäse sowie zu Sauerrahmbutter verarbeitet.
Alle Produkte werden dabei ausschließlich aus Rohmilch hergestellt, um die ursprüngliche Qualität zu erhalten. Dies fordert ein solides handwerkliches Wissen und besonders sorgfältiges Vorgehen.

Neben den Kühen gibt es noch Ziegen, Bienen und Schweine, einen bunten Bauerngarten und eine große Vielfalt an Obst-
bäumen alter Sorten. Den Energiebedarf der Alpe wird aus dem eigenen Wald und Mittels einer Photovoltaikanlage gedeckt. Die Nutzung des eigenen Wassers wie auch die Aufbereitung des Abwassers vor Ort runden unser kleinräumiges ökologisches Konzept ab.

Im Sommer 2008 konnten die nach baubiologischen und traditionellen Kriterien neu gebaute Sennerei in Betrieb genommen werden. Holz und Naturstein sind dort im Bau vereint, und bilden die Umgebung für die Verarbeitung.

Der Käsekessel ist aus Kupfer und wird indirekt schonend mit Holz befeuert, das Butterfass ist aus Ahornholz. Auf handwerk-
liche Art und Weise entstehen so Lebensmittel die sich durch die schonende Gewinnung und Verarbeitung der Milch und beim Käse zusätzlich durch die lange Reifung im Natursteinkeller auszeichnen. Unser Alp-und Bergkäse ist vollfett aus Rohmilch gekäst. Lediglich Naturlab, Milchsäurekulturen und Steinsalz helfen bei der Herstellung.

Neben dem „Stoffler Alp- und Bergkäse“ der in verschieden Reifegraden angeboten wird, gibt es im Sommer Alpbutter aus unpasteurisiertem Sauerrahm und ab Herbst verschiedene Produkte vom Schwein, in guten Jahren auch echten Bienen-Honig.